Neue Klänge in der Schule


Am Sonntag, den 24. April wird um 17 Uhr im Schulzentrum Carl von
Ossietzky ein besonderes Konzert aufgeführt: Das Jugendensemble für
Neue Musik „Smusic21“ spielt gemeinsam mit Schülern und
Schülerinnen selbstkomponierte und neue Musik, die Klänge aus dem
kulturellen Umfeld (oftmals mit Migrationshintergrund) der
Jugendlichen aufnimmt.
Das Jugendensemble Smusic21, gefördert von dem Verein realtime – Forum
Neue Musik, erarbeitete und komponierte mit Schülerinnen und Schülern aus
dem Schulzentrum Carl v. Ossietzky in Bremerhaven das Konzert „Together for
Music“, das aus der unterschiedlichen Musik der Kulturen und Nationen
entstanden ist. Instrumente und Klänge aus allen Kontinenten verbinden sich mit
europäischen Harmonien zu neuen Stücken.
Die Jugendlichen und ihre Leiterinnen Claudia Janet Birkholz, Dozentin für
zeitgenössische Musik an der HfK Bremen, und Lydia Hammerbacher nahmen
Klänge von Musikinstrumenten der SchülerInnen und MigrantInnen auf. Aus der
Bearbeitung entstand ein „Neues Werk für Zuspiel und Instrumente“, das beim
Konzert uraufgeführt wird.
Auch weitere Stücke, die von den Jugendlichen selbst entwickelt wurden, werden
zu hören sein: eine Classroom Music, eine Vertonung eines Bildes (gemalt von
einer Musikerin des Ensembles Smusic21) sowie die Vertonung eines Videoclips.
Werke:
Steve Reich: Clapping music
John Cage: Livingroom music
John Cage: Variations No3
C.J. Birkholz: Neues Werk für Zuspiel und Instrumente
Sowie:
Classroom Music
Vertonung eines Bildes (gemalt von einer Musikerin des Smusic21- Ensembles)
Vertonung eines Videoclips.
Das Konzert wird gefördert von der Karin-und-Uwe-Hollweg-Stiftung in Bremen
Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns über Spenden.
Infos: www.realtime-forum.de